Administrator Login
home
sporttinker
events 2011
events 2010
events 2009
events 2008
events 2007
events 2006
events 2005
siri einspänner
wanderreiten 2005
töchterlehof 2005
fahrstunde mit fisty
snoopy im kindergarten
siri und sirius bei der arbeit
fahrstunde
events 2004
events 2003
links
news
tinkerpferde.at

3 Tage Wanderreiten in der Südsteiermark - Ende Oktober 2005

TAG 1

Aufstellung Abritt

Am 28.10.2005, früh morgens um 8 Uhr, startete unser Wanderritt in Gössendorf. Gut gelaunt und vom Wetter nicht abzubringen waren folgende tapfere Reiter und Pferde am Start:

  • Renate und Gesir

  • Heimo und Jimmy

  • Maya und Sascha

  • Doris und Siri

  • Christian und Snoopy

  • Andrea und Fisty
  • Nach 45 min schon ein Stück weiter! - Der erste Aufgalopp brachte uns bis zum Fuß des Murberges.

    Der dichte Nebel wollte einfach nicht verschwinden!

    d'Artagnan und 2 von 4 Musketierinnen.

    So sieht man aus, wenn man 10 min durchgaloppiert ist.

    Snoopy braucht neue Energie.

    Sascha und Maya sind auch sichtlich zufrieden.

    Nach dieser Anstrengung haben sich Pferd und Reiter eine Schrittpause verdient.

    es ist nicht mehr weit zur Mittagsraststation!

    Gemütliches Mittagessen im Garten vom Gasthaus Uhl in Stocking bei Wildon.

    ein warmes Supperl für die durchfrorenen Reiter! Lecker!

    Gestärkt und frisch erholt geht die wilde Jagd weiter.....


    ....zuerst über Feld und Wiesenwege....

    .. bis wir wieder in den Murauen waren.

    Bei Siri war der Hunger schon wieder groß!

    Jimmy und Gesir kommen gemütlich nach.

    Es ist nicht mehr weit zu unserem Nachtquartier!

    Es war ca 17 Uhr, als die Pferde ihr wohlverdientes Sandbad im Stall der Familie Köllinger in St.Veit/Vogau in Anspruch nahmen.
    Danach gab es noch eine kühlende Fußdusche und ab in frisch gemachte Strohbett auf eine Kraftfutter und Heujause.

    Wir Reiter mussten uns ja auch belohnen! Für uns ging es im Anschluss noch zum Buschenschank Keen.

    Leider mussten Maya und Sascha am Abend wieder zurück und waren somit nur einen Tag dabei.

    TAG 2

    Am nächsten Morgen gegen 9 Uhr ging es wieder los! Ausgiebiges Putzen, alles kontrollieren, aufsatteln und mit frischem Elan ...

    ...und ein paar Guten-Morgen-Schnäpsen im Bauch wurde wieder aufgestiegen.

    Nach Anlegen vom Sattel rümpft Jimmy die Nase :o)

    Erste Stadion, 2 neue Reiter und 2 weitere Schnäpse kommen dazu...

    am Tag 2 waren also mit von der Partie:

  • Heimo und Jimmy

  • Renate und Gesir

  • Erich und Larson

  • Peppi und Lucy

  • Peppis Bruder mit Pferd

  • Peppis Schwägerin mit Pferd

  • Doris und Siri

  • Christian und Snoopy

  • Andrea und Fisty


  • zu neunt ging die Reise weiter

    Nochmals schön im Überblick:

    Peppi, Peppis Bruder, Erich, Doris, Andrea, Heimo, Renate, Peppis Schwägerin

    und leider nicht am Bild der Fotograf Christian mit Snoopy, der ihn im nächsten Moment umschupfte.

    Endlich mal auch Christian am Pferd erwischt :o)

    Doch leider ging an dieser Stelle der Akku aus! Unser Ritt ging noch zu einer Buschenschank auf ein deftiges Gulasch und ein Bier, dann durch Wälder und Felder bis hin zur nächsten Buschenschank und von dort dann gemütlich Richtung Wagendorf zurück.

    Abends, wie sollte es anders sein, ging es ohne Pferd noch zur einer anderen Buschenschank auf eine stärkende Jause.

    TAG 3

    Heimritt!
    Sonntag Früh ging es los - wir wurden bis Altgralla von Erich und Janette begleitet.
    Erich ritt vorraus und versuchte uns zu verwirren, indem er quer-Wald-ein ritt. Keine Sorge, es ist selbstverständlich Erich´s Wald - sonst könnten wir sowas nicht machen!

    Es geht doch nichts über ein fachsimpelndes Schwätzchen zwischendurch *g*

    Heimzu gehts es sich einfach leichter

    Wieder gehts es am Murdamm entlang

    Nur diesmal war es schrecklich kalt! Die Sonne ließ uns komplett im Stich!

    Wie man sich über einen wärmenden Schnaps bei Tinkerbekannten freuen kann! Der wärmt von innen!

    Da ist wer gar nicht schmusig *hihi*

    Siri hat sichtlich genug vom langen Ritt! Aber von hier sind es noch 3 1/2 Stunden heim.

    Auch das Fotografenpferd Snoopy war schon ganz müde!

    Gegen 16:30 kamen wir dann zu Hause in Gössendorf an. Bei einem warmen Mash für die Pferde und einem Schwatzerl über die Eindrücke der letzten Tage ließen wir den Tag ausklingen.

    Resüme - super Wanderritt ohne jegliche Zwischenfälle, doch leider einfach etwas zu kalt für unseren Geschmack.